Springen zu: Navigation | Inhalt



Inhalt

DCW | Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag (DCWT) 2016

Deutsch-Chinesischer Wirtschaftstag 2016

Ort
GlobalConnect 2016, Messe Stuttgart

Zeit
26. Oktober 2016, ganztägig

Ansprechpartnerin
Silke Besser | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 221 120 370

Goldsponsor

Logo Sino-German Ecopark Qingdao

Silbersponsoren

Logo CDNetworks       Logo COHAUSZ & FLORACK       Logo Lufthansa       Logo Marccus Partners       Logo Metzler       Logo Phoenix Lake       Logo PricewaterhouseCoopers strategy&       Logo Rödl & Partner       Logo Squire Patton Boggs       Logo Western Union Business Solutions


Wir laden Sie herzlich ein zum Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag 2016 in Stuttgart!

Der Deutsch-Chinesische Wirtschaftstag (DCWT) 2016 ist mit über 30 Referenten aus Europa und China die jährliche Hauptveranstaltung der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung (DCW) e.V. Interessenten aus Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit diskutieren im Hauptprogramm und in sechs Fachsymposien über Chancen und Herausforderungen in den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Der DCWT 2016 ist die Leuchtturmveranstaltung der Messe GlobalConnect 2016.

Die GlobalConnect (26./27. Oktober 2016) bietet als Forum für Export und Internationalisierung Informationen rund um das Thema Außenwirtschaft. Die Aussteller helfen bei der Planung erster Schritte in internationale Märkte bis hin zur Optimierung bestehender grenzüberschreitender Wirtschaftsaktivitäten.

Im Rahmen der GlobalConnect, Deutschlands größter Plattform für Export und Internationalisierung, wird 2016 zum fünften Mal der GlobalConnect-Award ausgeschrieben. Die bundesweit und branchenübergreifend vergebene Auszeichnung würdigt herausragende unternehmerische Leistungen im Auslandsgeschäft.

Mehr Informationen, Programm und Anmeldeformular


Hauptprogramm des DCWT 2016

Politische Statements

WANG Weidong (Gesandter des Botschaftsrates der Wirtschafts- und Handelsabteilung der Botschaft der VR China in Deutschland), Winfried Kretschmann (Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg)

 

Thema Nachhaltigkeit

Unmittelbar vor Beginn des G20-Gipfels in Hangzhou haben China und die USA das Klimaabkommen von Paris ratifiziert, auch im Abschlussdokument des Gipfels spielt das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Nicht von ungefähr setzt die chinesische Regierung auf nachhaltiges Wachstum: Die industrielle Aufholjagd der letzten beiden Jahrzehnte hat zu einer steigenden Umweltbelastung geführt. Das Reich der Mitte war 2015 für 28 Prozent des weltweiten CO₂-Ausstoßes verantwortlich, die Feinstaubbelastung in den meisten chinesischen Städten liegt weit oberhalb der Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation, auch die Verschmutzung von Boden und Wasser ist ein immenses Problem. Die Umweltbelastung wird inzwischen als fundamentale Herausforderung wahrgenommen. Der aktuelle Fünfjahresplan verspricht die CO₂-Emissionen bis 2020 um 18 Prozent zu reduzieren, zudem soll die Stadtluft an über 290 Tagen des Jahres eine gute bis ausgezeichnete Qualität haben. 

Auf dem DCWT 2016 greifen wir diese Thematik auf und erörtern mit Ihnen die Chanen, die sich für deutsche Unternehmen im Bereich der Umwelttechnologie eröffnen. Zudem diskutieren wir Möglichkeiten des Markteinstiegs und der Zusammenarbeit zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen.

u.a. mit Bruno Rudnik (DCW-Fachsprecher), ZHAO Shiyu (Sino-German Ecopark)

 

Thema Automotive

China verfügt über den größten Automobilmarkt weltweit. Rund ein Drittel aller Fahrzeuge werden in China abgesetzt. Innerhalb des letzten Jahrzehnts hat sich der Anteil am internationalen Markt vervierfacht. Für deutsche Automobilhersteller und viele Zulieferer ist China der wichtigste Einzelmarkt. 2015 verkauften deutsche Automobilbauer 4,4 Mio. Fahrzeuge in China, das waren 31 Prozent ihres weltweiten Absatzes. Chinesische Automobilhersteller konnten sich bislang in Deutschland noch nicht behaupten, erfolgreiche Automobilzulieferer aus dem Reich der Mitte gibt es jedoch bereits einige in Deutschland. Für beide Märkte sind innovative Technologien und hier vor allem Themen wie E-Mobilität und Connected Cars von großer Bedeutung.

Auf dem Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag (DCWT) 2016 am 26. Oktober in Stuttgart diskutieren Experten aus Deutschland und China über die Zukunft des Automotive-Marktes und über Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen. Neben diesem Schwerpunktthema des Hauptpodiums informieren unterschiedliche Symposien über aktuelle Themen des wirtschaftlichen Engagements in China bzw. chinesischer Unternehmen in Deutschland.

u.a. mit Ralf Heuwing (Dürr), Dr. WU Mei (Joyson Europe), Markus Li (Daimay Europe), Bernhard Auer (Daimler), Wulf Linzenich (DCW-Vorstand)

 

 

Moderation und Schlusswort

Guido Molsner (DCW-Vorstand), Harald Lux (Vorsitzender des DCW-Vorstands)

 

Fachsymposien auf dem DCWT 2016

Symposium 1: Chancen für Automotive: Fokus E-Mobility
Symposium 4: Wettbewerbsvorteil „Connected Cars“ in China

China verfügt nicht nur über den weltweit größten Automobilmarkt, die Volksrepublik ist auch im Bereich E-Mobility führend. 2015 haben sich die Käufe von Elektroautos vervierfacht. Bis 2022 geht man von einem jährlichen Zuwachs von 22 Prozent aus. Für Deutschland hat die Bundesregierung bis 2020 ein Ziel von einer Million Elektroautos vorgegeben. Trotz der beschlossenen finanziellen Förderung scheint das Ziel derzeit nur schwer erreichbar.

Bei Mobilitätskonzepten spielt in China und in Deutschland das Thema Vernetzung im Automobilmarkt eine große Rolle. Während deutsche Käufer eher zurückhaltend agieren, würde die große Mehrheit der chinesischen Kaufinteressenten sich für einen Markenwechsel entscheiden, um eine bessere Konnektivität des Autos zu erhalten.

Symposium 1 u.a. mit Dr. Benjamin Kroymann (Squire Patton Boggs), Jürgen Pieper (Metzler), Oliver Stöckl (Phoenix Contact E-Mobility), Urs Waelchli (ABB), Bruno Rudnik (DCW-Fachsprecher DCW)

Symposium 4 u.a. mit Alex Koster (PwC), Dr. Gerhard Nowak (PwC), Prof. Dr. Günter Sabow (ITS Baden-Württemberg e.V.), ZHANG Hui (NextEV), Prof. Dr. Johannes Fottner (DCW-Regionalvorsitzender Südbayern)

 

Symposium 2: Go West – Chinas Kurs entlang der Seidenstraßen

Mit der Strategie „One Belt, One Road“ möchte China neue Märkte erschließen und zugleich unsichere Regionen stabilisieren. Alte kontinentale Handelswege sowie neue maritime Routen werden einen Wirtschaftsraum aus über 60 Ländern erschließen. Der Westen Chinas wird zudem größere Bedeutung erlangen. Deutschland ist bedeutender wirtschaftlicher und strategischer Partner des Konzeptes.

Die Europäische Union exportierte 2014 über 40 Prozent ihrer weltweiten Exporte in die Länder entlang dieser „Neuen Seidenstraße“. Bereits heute existieren direkte Schienengüterverbindungen, die gleichermaßen für Industrie- und Handelsunternehmen wie für Logistikunternehmen von Interesse sind. Dieses umfassende Konzept, das auch den Finanz-, Kultur- und IT-Sektor umfasst, wird Kooperationen in den Branchen Energie, Rohstofferschließung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz ebenso wie in der Landwirtschaft initiieren.

u.a. mit Christoph Hoene (Phoenix Lake Industrial Park), Dr. Norbert Knittlmayer (Marccus Partners | HPP), Gerhard Scharinger (Western Union), RAO Yao (Marccus Partners | HPP), Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer (DCW-Beirat)

 

Symposium 5: Strategien für das digitale China

Die Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt ist in China ungleich weiter fortgeschritten als in anderen Ländern. Derzeit sind rund 720 Millionen Chinesen online, über 90 Prozent davon nutzen soziale Netzwerke. China verfügt im internationalen Vergleich über den größten E-Commere-Markt, 75 Prozent des Handels entfällt hierbei noch auf den B2B-Bereich. Die Dominanz und Nutzung digitaler Foren und Dienstleistungen – Social Media, digitale Marketplaces und dazu eine außerordentliche Vielfalt an Apps – im Wirtschaftsleben ist beeindruckend. Ohne eine Strategie für das digitale China ist eine erfolgreiche Markterschließung und -ausweitung nicht möglich.

u.a. mit Bernhard Heinrich (CDNetworks), Tanja Laabs (IHK Stuttgart), Dr. Ernst Stahl (ibi research Universität Regensburg), Thomas Kapitza (DCW-Fachsprecher)

 

Symposium 3: Recht, Steuern und Patente in China

China hat in den letzten Jahren viele Neuerungen im Gesellschaftsrecht und bei den Investitionsbestimmungen durchgeführt, aber auch im Steuer- und Patentrecht ist die Volksrepublik reformfreudig. Angesichts des schwächeren Wirtschaftswachstums soll das chinesische Gesellschaftsrecht international wettbewerbsfähig werden und Auslandsinvestitionen anziehen. Wird das Engagement deutscher Unternehmen in China nun einfacher?

Mit der Eröffnung der Shanghai Free Trade Zone 2013, der 2015 drei weitere Freihandelszonen folgten, wurde das Prinzip der Negativliste für ausländische Investitionen eingeführt. Ab 2018 soll dies in der gesamten Volksrepublik gelten. Auch der bis dahin gültige Investitionslenkungskatalog liegt seit April 2015 in einer revidierten Fassung vor; seit September gibt es eine neue Durchführungsbestimmung. Für welche Investitionen haben sich die Zugangsbedingungen vereinfacht und wie können deutsche Unternehmen dies nutzen?

Das Steuersystem soll bis 2020 moderner und effizienter werden. Auch hier gab es gerade in den letzten zwei Jahren viele Neuerungen. Eine der prägnantesten ist das neue Doppelbesteuerungsabkommen, das ab dem 1. Januar 2017 in Kraft tritt. Welche Änderungen bringen das Abkommen, aber auch andere Steuerreformen für deutsche Unternehmen in China?

Der Schutz geistiger Eigentumsrechte ist einer der Schlüsselfaktoren für die Wettbewerbsfähigkeit in einer globalisierten Wirtschaft. 2015 hat das chinesische Patentamt (SIPO) einen Änderungsentwurf des Patentrechtes vorgelegt, 2016 verabschiedete der Oberste Volksgerichtshof der VR China neue Rechtsauslegungen, die IP-Prozesse reformieren sollen. Was haben deutsche Unternehmen von den neuen Regelungen zu erwarten und wie können sie ihr geistiges Eigentum in China schützen?

u. a. mit Mathias Karlhuber (COHAUSZ & FLORACK), Mathias Müller (Rödl & Partner), WANG Jiawei (Rödl & Partner), Dirk van der Coelen (Koelnmesse | DCW), Dr. Clemens Schütte (Messe Düsseldorf | DCW)


Besuchen Sie den DCWT-Gemeinschaftsstand auf der GlobalConnect, Stand 2E12!

GlobalConnect

Die Messe GlobalConnect (26./27. Oktober 2016) bietet als Forum für Export und Internationalisierung Informationen rund um das Thema Außenwirtschaft. Die Aussteller helfen bei der Planung erster Schritte in internationale Märkte bis hin zur Optimierung bestehender grenzüberschreitender Wirtschaftsaktivitäten.

Besuchen Sie auch den DCWT-Gemeinschaftsstand (2E12) auf der GlobalConnect 2016 und lassen Sie sich von den China-Experten beraten.


Aussteller und Sponsoren des Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstags 2016

 

Logo CDNetworks

CDNetworks

CDNetworks ist ein globales Content Delivery Network (CDN) mit vollständig integrierter Cloud-Security-Lösung. Wir garantieren Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit für die Bereitstellung von Web-Inhalten und sorgen dafür, dass Nutzer weltweit ein schnelles und sicheres Web-Erlebnis haben.

Wir sind Spezialisten für die Regionen, in denen es besonders schwierig ist, Web-Inhalte zugänglich zu machen: China, Russland, Südostasien und der Mittlere Osten. Gern helfen unsere Experten Ihnen bei Web-Lizenz-Fragen und -Vorschriften, damit Sie Ihren Usern eine optimale Web-Performance bieten können, unabhängig davon, wo diese sich befinden und welches Gerät Sie verwenden.

Bernhard Heinrich
CDNetworks Europe, CO. LTD
Alte Hopfenpost
Hopfenstraße 8, 80335 München

Mobil: +49 173 2971810
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: emea.cdnetworks.com

 

Logo CME

CME – Mitten im Markt

CME China Machine Tool Exhibition ist eine junge und aufstrebende Messe für Metallbearbeitung. Nach dem erfolgreichen Start 2015 hat sich die CME zu einem bedeutenden Tor zum chinesischen Werkzeugmaschinenmarkt entwickelt. 2016 zog die Messe bereits 500 Aussteller und über 80.000 Besucher an.

Die CME wird im neuen National Exhibition and Convention Center in Shanghai Hongqiao durchgeführt und liegt damit mitten im Markt. Das CME-Team setzt sich leidenschaftlich dafür ein, eine spannende und erfolgreiche Messe zu organisieren. Besonderes Gewicht hat die professionelle Besucherwerbung. Gestützt auf eine Datenbank von über 90.000 Branchenkontakten werden die Besucher direkt und intensiv angesprochen. Die Aussteller erhalten bereits im Vorfeld der Messe eine Übersicht über die zu erwartenden relevanten Kontakte. Selbst die Vereinbarung individueller Besuchstermine gehört bei der CME zum selbstverständlichen Dienst am Kunden.

Nehmen auch Sie teil an der CME China Machine Tool Exhibition vom 1. bis 4. März 2017!

Kontakt: Christoph Hoene

Tel.: +49 7161 98344-57
Fax: +49 7161 98344-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.cme-shanghai.com 

 

Logo COHAUSZ & FLORACK

COHAUSZ & FLORACK

COHAUSZ & FLORACK ist eine 1954 gegründete interdisziplinäre Sozietät von Patent- und Rechtsanwälten mit Sitz in Düsseldorf, die technische und naturwissenschaftliche Kompetenzen mit juristischen kombiniert. Aktuell sind 22 Patent- und vier Rechtsanwälte für die Kanzlei tätig. Insgesamt hat sie über 100 Mitarbeiter.

Die Beratungsdienstleistungen umfassen den gewerblichen Rechtsschutz in allen seinen Facetten sowie die angrenzenden Rechtsgebiete wie den unlauteren Wettbewerb und Vertragsangelegenheiten. Hierbei steht die Kanzlei ihren nationalen und internationalen Mandanten sowohl im unternehmerischen Alltag als auch im Umgang mit Konfliktfällen zur Seite.

Besondere Expertise hat die Kanzlei in der Konzeption, Anmeldung, Verfolgung und Verwaltung umfangreicher Schutzrechtsportfolios. COHAUSZ & FLORACK vertritt Mandanten in allen Rechtstreitigkeiten, die mit geistigem Eigentum in Verbindung stehen, vor staatlichen Gerichten und Ämtern, auch im Rahmen der alternativen Streiterledigung.

Kontakt: COHAUSZ & FLORACK Patent- und Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Bleichstraße 14, 40211 Düsseldorf

Tel.: +49 211 90490-0
Fax: +49 211 90490-49
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.cohausz-florack.de

 

Logo datadirect

datadirect — Ihr IT-Partner in China

datadirect berät und betreut global ausgerichtete Unternehmen und deren Niederlassungen weltweit in allen Bereichen der Netzwerkkommunikationstechnik und IT-Sicherheit.

datadirect Taicang Ltd. ist spezialisiert auf die Betreuung vor Ort von asiatischen Niederlassungen deutscher Firmen in China und IT-Security-Leistungen auf deutschem Qualitäts- und Know-how-Niveau.

Schwerpunkt der Tätigkeit von datadirect Taicang Ltd. in Asien:

  • Beratung und Planung von lokalen und internationalen Netzwerken
  • Planung und Durchführung der Gebäudeverkabelung mit einer Gewährleistungsgarantie von 25 Jahren
  • Lieferung, Installationen sowie Unterstützung der Infrastruktur, Server und Clients
  • Koordination zwischen der chinesischen Niederlassung und dem deutschen Headquarter
  • Outsourcing von IT-Dienstleistungen
  • Stabile und schnelle Internet-VPN-Verbindung von China nach Deutschland und Optimierung der gesamten Internet-Verbindungen
  • Wir entwerfen Ihre IT-Sicherheit und integrieren diese in Ihr Headquarter
  • Wir überprüfen Sicherheits-Richtlinien
  • Für eine stabile und sichere Kommunikation innerhalb der Firma werden Network-Sicherheitsrichtlinien von uns entwickelt
  • Mobile Computing, 24/7-Service, VoIP-Telefonie, Videokonferenz, Microsoft Active Directory, Exchange, Lync

Kontakt: datadirect Taicang Ltd.
319 Middle Zhenghe Road, Taicang, Jiangsu, 215400, VR China

Tel.: +86 512 5367-3900
Video: vc-taicang.datadirect.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.datadirect.de

Ansprechpartner:
Markus Wöhrle, General Manager
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Nieberle, Supervisor
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Logo Lufthansa

Lufthansa Group

Die Lufthansa Group ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern mit insgesamt 540 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften. Diese waren im Geschäftsjahr 2015 in den Geschäftsfeldern Passage Airline Gruppe, Logistik, Technik, Catering und Sonstige organisiert. Alle Geschäftsfelder nehmen in ihren jeweiligen Branchen eine führende Rolle ein.

Die Passagierbeförderung ist das größte Geschäftsfeld der Lufthansa Group. Die Fluggesellschaften Lufthansa Passage (einschließlich Germanwings und Eurowings), SWISS und Austrian Airlines gehören zur Passage Airline Gruppe. Brussels Airlines und SunExpress ergänzen das Portfolio als strategische Beteiligungen. Mit der Multi-Hub-Strategie bietet die Passage Airline Gruppe den Passagieren ein umfassendes Flugplanangebot bei gleichzeitig höchster Reiseflexibilität. Alle Airlines verbindet das gemeinsame Ziel, die Ansprüche der Kunden hinsichtlich Sicherheit, Qualität, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und professionellem Service zu erfüllen.

Die auf dem Weltmarkt führenden Service-Gesellschaften stärken die Lufthansa Group, indem sie die Wachstumschancen in den Bereichen Cargo, Technik, Catering und Financial Services aktiv nutzen. Lufthansa Cargo ist der Spezialist für das Logistikgeschäft der Lufthansa Group. Lufthansa Technik ist weltweit führender Anbieter von Wartungs-, Reparatur- und Überholungsleistungen für zivile, kommerzielle Flugzeuge. Das Portfolio von LSG Sky Chefs umfasst Catering, Bordverkauf und Bordunterhaltungsprogramme, Bordserviceequipment und dessen Logistik sowie Beratungsleistungen und das Betreiben von Lounges.

Kontakt: Deutsche Lufthansa AG
Flughafen-Bereich West
60546 Frankfurt/Main

Tel.: +49 69 6960
Internet: www.lh.com

 

Logo Marccus Partners

Marccus Partners | HHP Attorneys-at-Law

Seit 2009 beraten Marccus Partners (Düsseldorf/Frankfurt) und HHP Attorneys-at-Law (Shanghai) gemeinsam europäische Firmen bei Handel, Transaktionen und Investitionen in China. Darüber hinaus unterstützen sie chinesische Mandanten bei ihren Geschäftstätigkeiten in Europa.

Schwerpunkt der gemeinsamen Beratung von Marccus Partners und HHP Attorneys-at-Law in Deutschland und China ist die gesellschafts- und außenwirtschaftliche sowie steuerliche Strukturierung grenzüberschreitender Investitionen.

  • Unternehmensgründung
  • M&A und Joint Venture
  • Konfliktlösung
  • Immobilien- und Baurecht
  • Arbeitsrecht

Kontakt:
Marccus Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Norbert Knittlmayer
Königsallee 60 c, 40212 Düsseldorf

Tel.: +49 211 21020 301
Mobil: +49 171 8963 777
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.marccuspartners.de

HHP Attorneys-at-Law
Jun Dai
12F, 21st Century Tower, 210 Century Avenue, Pudong New Area, 200120 Shanghai

Tel.: +86 21 5047 3330
Mobil: +86 137 0162 7667
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.hhp.com.cn

 

Logo Metzler

Metzler – unabhängig seit 1674

Kern von Metzler ist das Frankfurter Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, die mit über 340 Jahren älteste deutsche Privatbank im ununterbrochenen Familienbesitz. Metzler konzentriert sich bewusst auf individuelle Kapitalmarktdienstleistungen für Institutionen und anspruchsvolle Privatkunden in den Kerngeschäftsfeldern Asset Management, Capital Markets, Corporate Finance und Private Banking.

Der professionelle Rat in allen Kerngeschäftsfeldern beruht auf speziellem Know-how und auf Unabhängigkeit: Metzler hat seine geschäftspolitische Struktur so ausgerichtet, dass ausschließlich der Auftrag des Kunden das Handeln bestimmt – parallel dazu existieren keine gegenläufigen Geschäftsinteressen. Interessenkonflikte werden unter anderem dadurch vermieden, dass Metzler bewusst nicht in Emissionskonsortien vertreten ist und auf den Eigenhandel in Aktien verzichtet.

Das Haus Metzler mit seinen rund 800 Mitarbeitern hat seinen Hauptsitz in Frankfurt am Main sowie Geschäftsstellen und Niederlassungen in München, Stuttgart, Köln/Düsseldorf, Hamburg, Atlanta, Los Angeles, Seattle, Tokio, Peking und Dublin.

Kontakt: B. Metzler seel. Sohn & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien,
Untermainanlage 1, 60329 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 2104-0
Fax: +49 69 281429
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.metzler.com

 

Logo Phoenix Lake

Yongchuan Phoenix Lake Industrial Park, Chongqing

Chongqing is the fastest growing economic region in China and the center of the vast and rapidly developing markets in the western part of the country. Under the 13th Five-Year Plan, the district of Yongchuan has been selected by the Ministry of Industry and Information Technology (MIIT) as one of the key robot industry clusters nationwide. Yongchuan is well known as the host of the annual China (Chongqing) International Robot & Intelligent Manufacturing Equipment Expo.

Yongchuan Phoenix Lake Industrial Park was established in 2005 and covers an area of 50 square km. 286 companies have settled in the Industrial Park, including renowned international investors such as EMAG Machine Tools and Bosch Rexroth from Germany, Italian Fagima or L.K. Group from Hong Kong. Furthermore numerous domestic market leaders operate in Phoenix Lake Industrial Park, from automotive component maker Xiyuan Camshaft, to robotics supplier GSK.

Invest in Yongchuan Phoenix Lake Industrial Park, Chongqing: Your launch pad for the growth regions in the West of China!

Kontakt: Christoph Hoene

Tel.: +49 7161 98344-57
Fax: +49 7161 98344-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.hoene-consult.de  

 

Logo PricewaterhouseCoopers strategy&

PricewaterhouseCoopers

Über uns

Unsere Mandanten stehen tagtäglich vor vielfältigen Aufgaben, möchten neue Ideen umsetzen und suchen Rat. Sie erwarten, dass wir sie ganzheitlich betreuen und praxisorientierte Lösungen mit größtmöglichem Nutzen entwickeln. Deshalb setzen wir für jeden Mandanten, ob Global Player, Familienunternehmen oder kommunaler Träger, unser gesamtes Potenzial ein: Erfahrung, Branchenkenntnis, Fachwissen, Qualitätsanspruch, Innovationskraft und die Ressourcen unseres Expertennetzwerks in 157 Ländern. Besonders wichtig ist uns die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Mandanten, denn je besser wir sie kennen und verstehen, umso gezielter können wir sie unterstützen.

PwC. 9.800 engagierte Menschen an 29 Standorten. 1,65 Mrd. Euro Gesamtleistung. Führende Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft in Deutschland.

Internetseite von PricewaterhouseCoopers

 

Logo Rödl & Partner

Rödl & Partner

Rödl & Partner ist als integrierte Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an 102 eigenen Standorten in 46 Ländern vertreten. Unseren dynamischen Erfolg in den Geschäftsfeldern Rechtsberatung, Steuerberatung, Steuerdeklaration und Business Process Outsourcing, Unternehmens- und IT-Beratung sowie Wirtschaftsprüfung verdanken wir circa 4.000 unternehmerisch denkenden Partnern und Mitarbeitern.

In unseren Büros in Shanghai, Peking, Kanton und Hongkong (SAR) arbeiten mehrsprachige Spezialisten fach- und grenzüberschreitend seit über 20 Jahren zusammen und gewährleisten ganzheitliche Beratung in allen Fragen zu Recht, Steuern, Business Process Outsourcing und Wirtschaftsprüfung. Der partnerschaftliche Umgang mit unseren Mandanten spielt dabei eine entscheidende Rolle und gilt nicht zuletzt für uns als Erfolgsfaktor. Der Austausch mit ihnen vollzieht sich immer auf Augenhöhe – von Unternehmer zu Unternehmer.

Ansprechpartner in Deutschland: Rödl & Partner
Dr. Thilo Ketterer
Äußere Sulzbacher Straße 100, 90491 Nürnberg

Tel.: +49 911 9193-3062
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Logo Sino-German Ecopark Qingdao

Sino-German Ecopark Qingdao

Der Deutsch-Chinesische Ökopark ist ein strategisches Kooperationsprojekt mit politischer Flankierung der deutschen und der chinesischen Regierung in Qingdao, einer der schönsten und wirtschaftlich dynamischsten Hafenstädte Chinas. Das seit Mitte 2013 in der Entwicklungsphase befindliche Gewerbe- und Wohngebiet mit 11,6 km² verfügt über ökonomisch als auch ökologisch optimale Standortbedingungen und dient als Paradebeispiel für die Übertragung deutscher Ideen, Standards, Technologien, Designs, Produkte und Lösungen in China – bestens geeignet für den deutschen Mittelstand. Inzwischen hat sich der Park dank der erfolgreichen Ansiedlung von mehr als 60 Projekten aus aller Welt auf bis zu 29 km² ausgedehnt, dabei kommen mehr als die Hälfte der Projekte aus Deutschland, z.B. Simpelkamp, Continental, Blüthner und Menzerne.

Mit der aktuellen Inbetriebnahme des German Enterprise Centre mit einem InterCity Hotel stehen qualitativ hochwertige Büroflächen und bequeme Apartments vor Ort zur Verfügung. Gewünschte Engagements aus Deutschland im Deutsch-Chinesischen Ökopark liegen insbesondere im Bereich moderner Anlagenbau, Automobil- und Zulieferindustrie, Bio- und Pharmaindustrie, moderne Dienstleistungen sowie innovationsorientierte Forschung und Entwicklung. Weitere bedeutsame Projekte im Park wie ein Innovationszentrum von Siemens und eine Produktionslinie von Airbus-Hubschraubern wurden bereits vereinbart. Im Ökopark werden auch Forschungsinstitute und Bildungseinrichtungen errichtet. Der Schutz des geistigen Eigentums liegt uns dabei besonders am Herzen. In Vorbereitung ist zudem ein deutsch-chinesischer Hochschul-Campus, mit dem Ziel, durch Technologietransfer auch Unternehmensgründungen vor Ort zu fördern. Die Stadt Qingdao mit ihrer deutschen Geschichte ist eine malerische Küstenstadt mit mehr als 9 Mio. Einwohnern. Qingdao hat ein angenehmes Meeresklima und gute Luftqualität und war Austragungsstätte der olympischen Segelwettbewerbe 2008.

Kontakt: Herr Lei SHEN
Haus der bayerischen Wirtschaft,
Max-Joseph-Straße 5, 80333 München

Tel.: +49 89 5999-3616
Fax: +49 89 5999-3618
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.sgep.cn

 

Logo Squire Patton Boggs

Squire Patton Boggs

Die Sozietät Squire Patton Boggs fühlt sich seit ihrer Gründung im Jahr 1890 der umfassenden Beratung von Unternehmern verpflichtet. Sie zählt mit ihren 1.500 Rechtsanwälten an 45 Standorten in 21 Ländern zu den weltweit führenden internationalen Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist sie an den Standorten Berlin, Böblingen und Frankfurt am Main vertreten.

Die Sozietät berät nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts, in Deutschland insbesondere im Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions, Real Estate, Bank-, Finanz- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht, Marken- und Urheberschutz, IT und Datenschutz, Dispute Resolution, Gewerblicher Rechtschutz, Litigation, Steuerrecht, Restrukturierung und Insolvenz.

Sie verfügt darüber hinaus über einen herausragenden Public Policy Bereich mit exzellenten Beziehungen in Washington D.C. und Brüssel.

Squire Patton Boggs kombiniert erstklassige juristische Expertise mit hervorragenden wirtschaftlichen Kenntnissen, vorausschauendem unternehmerischen Denken und politischem Weitblick. Die langfristige Zusammenarbeit mit ihren Mandanten ist geprägt von gegenseitigem Vertrauen, individuellen und kreativen Lösungsansätzen und gemeinsamen Erfolgen.

Ihr Ansprechpartner: Dr. Kai Mertens
Office Managing Partner Germany
Unter den Linden 14, 10117 Berlin
Taunusanlage 17, 60325 Frankfurt am Main

Tel. (Berlin): +49 30 726 16 8000
Tel. (Frankfurt am Main): +49 69 173 62 400
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.squirepattonboggs.com

 

Logo Western Union Business Solutions

Über Western Union Business Solutions

Western Union Business Solutions hilft Unternehmen aller Größen, internationale Zahlungen zu tätigen und zu empfangen und unterstützt Firmen im globalen Cashflowmanagement mit maßgeschneiderten Lösungen für die jeweiligen individuellen Anforderungen. Western Union Business Solutions ist eine Geschäftsabteilung der Western Union Company (NYSE: WU), einem führenden Nicht-Bank-Anbieter von grenzüberschreitenden Zahlungen mit Geschäftskundenlösungen in über 30 Ländern. Kunden erhalten Unterstützung durch ein Netzwerk von Handelsbüros, einer strategischen Vernetzung mit Banken und einem globalen Clearing-Netz und können Zahlungen in mehr als 135 Währungen tätigen.

Kontakt: Patrick Herzig
Western Union International Bank GmbH
Solmsstraße 18, 60486 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 8509-8345
Mobil: +49 173 6703114
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: business.westernunion.de

 

Logo Metal Eco City

ZhongDe Metal Group GmbH – Metal Eco City

Die Metal Eco City befindet sich im Norden der Millionenstadt Jieyang und erstreckt sich über eine Fläche von 25 Quadratkilometer. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 21 Milliarden Euro. Betreiber, Entwickler und Investor ist die ZhongDe Metal Group Co., Ltd. Hinter der MEC stehen 700 chinesische Metallunternehmen. Sie ist der erste Industriepark Chinas, der von Unternehmern initiiert wurde und von einem deutschen Management begleitet wird. Die ZhongDe Metal Group GmbH wurde Anfang 2015 als deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Das Team begleitet deutsche Mittelständler bei einer Ansiedlung in der MEC. Chinesischen Unternehmen eröffnet es den Zugang zum deutschen Markt. Firmensitz ist Stuttgart – weitere Standorte sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Dresden.

Kontakt: Herr Mike de Vries
ZhongDe Metal Group GmbH
Königstraße 26
70173 Stuttgart

Tel.: +49 711 185672-33
Fax: +49 711 185672-34
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.metal-eco-city.com


Shi Mingde auf dem DCWT 2014 DCWT Marketplace 2014
Eindrücke vom Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag 2014 in Köln u. a. mit dem Botschafter der VR China in Deutschland, Herrn SHI Mingde


© 2006–2016 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen