Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | Gemeinschaftsstand und China-Events auf der HANNOVER MESSE 2015

Gemeinschaftsstand und China-Events auf der HANNOVER MESSE 2015

Auf der Hannover Messe 2015 war die DCW im vierten Jahr in Folge mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Mit Indien als Partnerland und unter dem Motto „Make in India“ thematisierte die Messe besonders die vernetzte Produktion von morgen – die Industrie 4.0.

HANNOVER MESSE 2015
Gemeinschaftsstand „Doing Business with China“
auf der HANNOVER MESSE 2015

Die größte Industriemesse der Welt hat dieses Jahr so viele Besucher aus dem Ausland angezogen wie noch nie. Rund ein Drittel der 220.000 Besucher kam aus dem Ausland. Das größte Kontingent stellte China vor dem Messe-Partnerland Indien. Demnach war das Interesse an der DCW von chinesischer und deutscher Seite enorm hoch. Auch die Mitaussteller artax, Fachberater für internationales Steuerrecht, und Asia Pacific Management Consulting GmbH (APMC) präsentierten ihr jeweiliges Fachwissen.

HANNOVER MESSE 2015
Erik Schäfer, COHAUSZ & FLORACK Rechtsanwälte,
auf dem „EU-China Economic Cooperation Forum“

Die DCW bereicherte die Messe mit zwei Events. Zunächst fand am Messe-Donnerstag das „EU-China Economic Cooperation Forum (EUCEC)“ statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die Besucher über die aktuellen Trends und Hindernisse im täglichen China-Geschäft durch mehrere interessante Fachvorträge aufgeklärt. Herr Thomas Scheler, Geschäftsführer der D C W GmbH, führte die über 50 Besucher durch die Veranstaltung. Frau Silke Besser, kommissarische Leiterin der DCW, eröffnete mit einer Einführung in die Thematik. Der erste Fachvortrag von Dr. Kuang-Hua Lin, Präsident und Geschäftsführer von APMC, behandelte das Thema „Current HR and Labour Issues for Chinese and Expatriates in China“. Es folgte eine Standortpräsentation der Investmentregion Nanqiao in der Nähe von Shanghai durch Frau Joyce Zhou, Repräsentantin des Nanqiao Investment Center. Herr Erik Schäfer, Partner bei COHAUSZ & FLORACK Rechtsanwälte, informierte über den Schutz des geistigen Eigentums in China. Über das, was im internationalen Steuerrecht beachtet werden muss, klärte abschließend Herr Jürgen Bächle, Geschäftsführer von artax, ausführlich auf. Das anschließende Get-Together bot den Besuchern die Gelegenheit, bei einem Gläschen Sekt in netter Atmosphäre zu diskutieren und sich auszutauschen.

HANNOVER MESSE 2015
Dr. Huang-Kua Lin, APMC, auf dem
„China Europe Intercultural Communication Seminar“

Am darauffolgenden Freitag veranstaltete die DCW erneut unter der Moderation von Herrn Thomas Scheler das nächste Event mit dem Titel „China Europe Intercultural Communication Seminar (CEIC)“. In dieser Veranstaltung befasste sich Herr Dr. Lin, APMC, sehr anschaulich und informativ mit den interkulturellen Problemen im täglichen China-Geschäft. Die Interpretation von Gestik, Mimik und anderen kommunikativen Informationen führen häufig zu großen Missverständnissen zwischen chinesischen und europäischen Unternehmen. Worauf man achten soll und welche die gängigsten Missverständnisse sind, veranschaulichte Herr Dr. Lin in zwei Teilen detailliert den rund 30 Teilnehmern.

Die DCW bedankt sich herzlich bei all jenen, die mit ihrem Wirken ihren Teil zum Erfolg der Hannover Messe 2015 beigetragen haben – bei ihren Mitausstellern, den Mitwirkenden am gemeinsamen Programm und darüber hinaus bei allen Besuchern der Events und des DCW-Gemeinschaftsstandes „Doing Business with China“.

Rouven Schmitting



Wir danken für die Unterstützung:

Global Switch Homepage Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage


© 2006–2019 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen