Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | DCW-Regionaltreffen „Chancen und Risiken des chinesischen Social-Credit-Systems“

DCW-Regionaltreffen „Chancen und Risiken des chinesischen Social-Credit-Systems: Handlungsempfehlungen für deutsche Unternehmen“, 
am 16.01.2020 in Köln, 23.01.2020 in Stuttgart, 30.01.2020 in München und 09.03.2020 in Potsdam

Im Januar lud die DCW an drei Terminen zum DCW-Regionaltreffen zum Thema „Chancen und Risiken des chinesischen Social-Credit-Systems“ ein und bot den Teilnehmern in einem zweistündigen Vortrag detaillierte Einblicke zum Social-Credit-System und dessen Auswirkungen auf Unternehmen in China. Nach anschließender intensiver Fragerunde gab es bei Snacks und Getränken noch die Gelegenheit, sich auszutauschen und untereinander zu vernetzen.

Die Moderation der Veranstaltung sowie die Begrüßung der Teilnehmer in Köln übernahm Herr Wulf Linzenich, Mitglied des Vorstands der DCW. Auf der Veranstaltung in München übernahm Herr Bruno Rudnik, stellvertretender Vorsitzender der DCW-Region Südbayern und Fachsprecher für Umwelttechnologien, die Moderation, in Stuttgart führte Frau Silke Besser, Geschäftsführerin der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V., durch die Veranstaltung.

In Potsdam wurde die Veranstaltung von Frau Kirstin Wenk, Vorsitzende der DCW-Region Berlin-Brandenburg, moderiert. Herr Sebastian Saule, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), hielt ein Grußwort und Herr Dr. Benjamin Kroymann, E.M.L.E., stellvertretender Vorsitzender der DCW-Region Berlin-Brandenburg, stellte die DCW vor. 

Frau Manuela Reintgen, Senior Managerin Business Development and Marketing bei ECOVIS, begann ihren Fachvortrag mit einigen veranschaulichenden Beispielen zur deutschen Sicht und auf das Social-Credit-System, bevor sie detailliert die einzelnen Aspekte des eingeführten Systems erläuterte. Sie verdeutlichte, wie die einzelnen Schritte der Datensammlung, Datenkonsolidierung, Veröffentlichung und Bewertung sowie eine entsprechende Sanktionierung bzw. Belohnung aufgebaut sind und was sowohl chinesische als auch internationale Unternehmen in China beachten sollten. Frau Reintgen ging auch auf die Erwartungen an das System ein und fasste wichtige Handlungsempfehlungen für Unternehmen zusammen.

Der Fachvortrag wurden an allen vier Terminen von einer angeregten Diskussion zwischen Teilnehmern und Referentin begleitet. Im Anschluss an den Vortrag konnten die Teilnehmer den gemeinsamen Imbiss für ausführlichere Gespräche und den persönlichen Austausch nutzen.

Die DCW bedankt sich herzlich bei der Referentin für ihren informativen Vortrag und bei allen Teilnehmern für ihre vielseitigen Beiträge und eine an allen drei Terminen durchweg gelungene Veranstaltung. Die DCW dankt der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) für die Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltung in Potsdam.

Franziska Martini



Wir danken für die Unterstützung:

Rödl & Partner Homepage SNB Law Homepage


© 2006–2020 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen