Diese Website verwendet Cookies zur Anmeldung, Navigation und für andere Funktionen. Wenn Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies in Ihrem Browser gespeichert werden. Aktivieren Sie JavaScript, um die Speicherung von Cookies auszuschalten. | Angaben zum Datenschutz
Springen zu: Navigation | Inhalt

Inhalt

DCW | NRW-China Business Empfang – 北威州-中国商务招待会

NRW-China Business Empfang – 北威州-中国商务招待会, 2. September 2022 in Duisburg

Am 2. September fand in der Mercatorhalle in Duisburg der NRW-China Business Empfang statt. Veranstaltet wurde der Empfang von der Duisburg Business & Innovation GmbH (DBI), der Business Metropole Ruhr GmbH (BMR) und NRW.Global Business anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Duisburg und Wuhan. Die DCW freute sich sehr, als Mitveranstalter an diesem gelungenen Event mitwirken zu können. 

Mehr als 120 Gäste verfolgten die Grußworte des neuen chinesischen Generalkonsuls in Düsseldorf Herrn Du Chunguo und des Duisburger Oberbürgermeisters Herrn Soeren Link. Im Anschluss moderierte Frau Astrid Oldekop eine Talkrunde mit Frau Prof. Julia Frohne, CEO der BMR, Herrn Rasmus C. Beck, CEO der DBI, und Herrn Felix Neugart, Geschäftsführer von NRW.Global Business. Diskutiert wurden vor allem die besonderen Herausforderungen, die sich aktuell in den Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und China ergeben. Im letzten Programmpunkt ging Herr Markus Bangen, CEO von duisport – Duisburger Hafen AG, in einem Impulsvortrag näher auf die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und China und die Rolle der Neuen Seidenstraße ein – natürlich vor dem besonderen Hintergrund, dass die Stadt Duisburg als eine der wichtigsten Drehscheiben für die Belt and Road Initiative in Deutschland und Europa fungiert. Auch hier sind die Folgen der russischen Invasion in die Ukraine zu spüren. Auch wenn derzeit noch Güterzüge durch Russland unterwegs sind, verringert sich deren Zahl immer weiter und es wird fieberhaft an alternativen Transportrouten gearbeitet. Grundsätzlich einig waren sich die Podiumsgäste im Hinblick darauf, dass NRW und China grundsätzlich weiter zusammenarbeiten und ihre Wirtschaftsbeziehungen pflegen und ausbauen wollen, auch wenn man nicht immer in allen Punkten einer Meinung sei.

 

Nach dem Programm auf dem Podium fanden die Teilnehmer Gelegenheit zum ausgiebigen Networking bei erfrischenden Getränken und einem erlesenen Buffet. Nach der langen Zwangspause infolge der Coronapandemie erweckten viele Gäste den Eindruck, dass persönliche Kontakte, sei es ein Wiedersehen mit alten Bekannten oder das Kennenlernen neuer Gesichter des deutschen China-Geschäfts, schon lange überfällig war. Einige Teilnehmer ließen sich außerdem das im Anschluss in unmittelbarer Nähe stattfindende Open-Air-Konzert im Rahmen der Haniel Classics auf dem Duisburger Opernplatz nicht entgehen.

 

Die DCW bedankt sich sehr herzlich bei den Referenten für die spannenden Einblicke, bei allen Veranstaltern sowie den weiteren Partnern des Events, der Wirtschaftsförderung Düsseldorf sowie der KölnBusiness Wirtschaftsförderung, für die gelungene Zusammenarbeit sowie bei allen Teilnehmern für Ihr Kommen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Rouven Schmitting

Für alle Fotos gilt: ©NRW.Global Business/Jan Tepass. Vielen Dank für die Bereitstellung!



Wir danken unserem Jahressponsor:

Rödl & Partner Homepage


© 2006–2022 Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V. All rights reserved.

Nach oben springen